Praxisschwerpunkte: Prothetik

Zahnärztliche Prothetik ist die Wissenschaft, die sich mit der Wiederherstellung einer stabilen Mundsitution bei fehlenden Zähnen befasst, um die Kaufunktion zu gewährleisten und eine Verbesserung der Lebensqualität zu erreichen.

Ziel unserer Arbeit ist es, Ihre Zähne solange wie möglich zu erhalten. Dennoch kommt es vor, dass Zähne entfernt werden müssen. Der Hauptgrund für Zahnlücken liegt immer noch in den bekannten zahnärztlichen „Volkskrankheiten“ Karies und Parodontitis (Zahnbetterkrankung). Das Gebiss stellt eine funktionelle Einheit dar. Lücken sollten deshalb nicht nur im sichtbaren Bereich, sondern auch im Seitenzahngebiet geschlossen werden. Es sind nicht nur ästhetische Belange, die Grund für das Schließen einer Zahnlücke sind. Ziel ist es, den Zahnreihen ihre Stabilität zurückzugeben und eine dauerhafte und optimale Funktion zu garantieren. Wie eine Zahnlücke geschlossen wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, u.a. von der Anzahl der fehlenden Zähne, von ihrer Verteilung und ihrem Zustand.

Grundsätzlich können Zahnlücken versorgt werden über:


  • festsitzenden Zahnersatz (vom Patienten nicht zu entfernen), z. B. Brücken, Kronen
  • herausnehmbaren Zahnersatz (vom Patienten regelmäßig, täglich zu entfernen), z. B. Teilprothesen
  • kombinierten Zahnersatz (teilweise vom Patienten regelmäßig, täglich zu entfernen), z. B. festsitzende Kronen u. Brücken kombiniert mit Teilprothese
  • Implantate (Kombination mit festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz möglich)

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit einem einheimischen Labor zusammen, dass in der Anfertigung von Zahnersatz auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann.